Reihenhausanlage in Königstetten, Niederösterreich

 

Die 15 Reihenhäuser sollen in einem von Einfamilienhäusern dominierten Siedlungsgebiet zusammen mit dem südlich davon entstehenden Freiraum samt Spielplatz ein kleines lokales Zentrum bilden. Aufgeteilt auf zwei Grundstücke und vier Baukörpern,  gliedern die Häuser diesen zentralen Platz.

 

Die Wohn- und Aufenthaltsbereiche sind jeweils nach Süden oder Südwesten orientiert und gehen nahtlos in die Eigengärten über. An den gegenüberliegenden Seiten befinden sich die Eingangsbereiche  - als weiterer privater Freibereich mit Hofcharakter.

 

Der Aufbau des einheitlichen Grundrisses folgt im Wesentlichen dem klassischen Reihenhaustypus, jedoch garantiert ein zusätzliches Zimmer im Erdgeschoss hohe Nutzungsvielfalt.